Gewichtsklassen
Eier werden nach Gewichtsklassen sortiert verkauft. Es bedeuten:

XL

=

sehr groß, schwerer als 73 Gramm

-

Durchschnittsgewicht mind. 73 Gramm

L

=

groß, 63 bis 73 Gramm

-

Durchschnittsgewicht mind. 64 Gramm

M

=

mittel, 53 bis 63 Gramm

-

Durchschnittsgewicht mind. 54 Gramm

S

=

klein, leichter als 53 Gramm

-

Durchschnittsgewicht mind. 45 Gramm



Beachten Sie bitte vor dem Einkauf:
Unser Speiseplan enthält nicht nur zuviel Fett, sondern auch zuviel tierisches Eiweiß. Dadurch kommt es vermehrt zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, vor allen Dingen letztlich auch zu Herzinfarkten.Mehr hierüber erfahren Sie ab etwa Februar 2004 unter:
www.tierschutz-landwirtschaft.de

Unser Ernährungs- und Gesundheitstipp:
Reduzieren Sie deshalb den Konsum tierischen Eiweißes.

Vermeiden Sie “Eiweißbomben”, wie es zum Beispiel Rührei-Gerichte sind. Das Frühstücksei darf klein sein. Es muss auch wirklich nicht jeden Tag ein gekochtes Ei zum Frühstück geben. Bedenken Sie, dass tierische Eiweiße auch in Fleisch, Wurst, Milch, Käse ... enthalten sind! Deshalb werden Sie bestimmt nicht unter Eiweißmangel leiden.

Merke:
Es macht wirklich keinen Sinn, sich erst krank zu essen und dann über (ernährungsbedingte) Krankheiten sowie die dadurch verursachten hohen Krankheitskosten zu klagen.Näheres über diese Zusammenhänge finden Sie in: “Kohlmeier,L, et al., Ernährungsbedingte Krankheiten und ihre Kosten, Schriftenreihe des Bundesministeriums für Gesundheit, Band 27, Nomos Verlags-Gesellschaft, Baden-Baden - ISBN: 3-7890-3199-2 (leider vergriffen, aber in Büche- reien bestellbar).

Machen Sie mit, setzen Sie bitte deutliche Zeichen:
Kaufen Sie selbst keine Käfigeier. Bekennen Sie sich gegenüber Verwandten, Freunden und Kollegen zum Schutz landwirtschaftlicher Nutztiere, indem Sie ihnen erklären, warum Sie kein Ei aus Käfighaltung essen. Vergessen Sie auch nicht im Restaurant, am Imbissstand, in der Pension oder im Hotel:
Iss kein Ei mit einer “3”, denn es kommt aus Quälerei!